Music-Startup ‘Record Bird’ sichert sich mittleres sechsstelliges Seed-Investment
10. Februar 2016
startup300-Business Angels investieren 425.000 Euro in „2 Minuten, 2 Millionen“-Startup dvel
9. März 2016

Uni-Lernplattform Lecturize bekommt Unterstützung von startup300

Wien, März 2016. Lecturize (lecturize.com), Online-Marktplatz für Tutorien und Nachhilfe, sichert sich tatkräftige Unterstützung. Das Business Angel-Netzwerk startup300 investiert einen fünfstelligen Betrag in das Startup und wird Gesellschafter des Unternehmens. Außerdem entsendet startup300 drei Universitäts- und Fachhochschul-Professoren in den Lecturize-Beirat. In den nächsten Monaten wird Lecturize sein Angebot vor allem hinsichtlich der angebotenen Lerninhalte stark ausbauen und die Grundlage für eine größere Finanzierungsrunde in einigen Monaten schaffen.

Auf Lecturize.com finden Studenten (und in Zukunft auch Schüler) videobasierte Online-Nachhilfekurse sowie die dazu passenden Skripten und Beispielsammlungen. So können Kursteilnehmer selbst das Lerntempo bestimmen und orts- und zeitunabhängig lernen, nach dem Motto „wann, wo und wie du willst“. In Zukunft ermöglicht Lecturize neben Videokommentaren auch die direkte Interaktion zwischen Unterrichtenden und Lernenden − oder auch unter den Kommilitonen selbst.

Auf die didaktische Qualität der Videos legen die Gründer von Lecturize, Andreas Aigner und Alexander Manfred Pöllmann, höchste Qualität: „Jeder unserer Trainer ist handverlesen. Unser Ziel ist es, selbst sperrige Inhalte für Jedermann verständlich aufzubereiten“, sagt Andreas Aigner. Dabei kaufen die Lernenden nie die Katze im Sack, denn für jeden Kurs sind Previews erhältlich.

Mit einer handvoll Kursen bereits Umsätze

Aktuell sind acht Kurse mit Inhalten der WU und TU Wien online; in den nächsten Wochen wird das Angebot zügig ausgebaut. Im Sommer kommen Nachhilfen für die Zentralmatura dazu. „Obwohl derzeit noch relativ wenige Kurse online sind, sind monatliche Umsätze im hohen vierstelligen Bereich vorhanden. Ein Minimum Viable Produkt, das bereits guten Umsatz macht, stark wächst und von einem engagierten Gründer-Team getrieben wird – das hat uns überzeugt“, sagt Michael Eisler, Geschäftsführer von startup300.

Beirat mit Universitäts- und FH-Kompetenz

Mit Friedrich Roithmayr, zuletzt Vizerektor für internationale Beziehungen an der JKU Linz sowie Professor für Wirtschaftsinformatik, Thomas Blaschke, Professor für Geoinformatik an der Universität Salzburg, und Gerold Weisz, Lehrender an der Fachhochschule Oberösterreich und der Karl Franzens Universität Graz, stellen drei erfahrene Vortragende das beratende Gremium von Lecturize.

Univ.-Prof. Dr. Thomas Blaschke, Fachbereich Geoinformatik, Universität Salzburg, Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, zu seiner neuen Aufgabe: „Lecturize ist ein Marktplatz für Nachhilfe. Ein solches Angebot gab es bisher noch nicht. Für Lehrende und Trainer werden die Hürden drastisch gesenkt, eigene Kurse zu erstellen und zu bewerben. Dabei reicht die Palette von engagierten Studierenden als Tutoren bis hin zu etablierten Lehrbuchautoren die für ihre Kurse zusätzliche Verbreitung anstreben. „Lecturize spiegelt für mich die Zukunft des Lernens wider. Die Plattform ist ein innovativer Zugang, um Vorlesungsstoff ortsunabhängig konsumieren zu können“, ergänzt Gerold Weisz. „Das immer Statische in der Aus- und Weiterbildung ist die Dynamik. Nur jene, die sich dieser Denke verschließen, drehen den Satz um. Neue Lern- und Lehrmethoden begleiten diese Veränderungen. War E-Learning − egal was wir auch darunter immer verstehen mögen − bislang eher eine „Mode“, so sind computergestützte Lehr- und Lernmethoden Trend geworden. Lehrstoff − Technologie – Dramaturgie bilden das magische Dreieck“, schließt Friedrich Roithmayer.

Über Lecturize

Lecturize.com ist eine Online-Nachhilfe-Plattform, die Trainer mit Lernenden zusammenbringt. Der Lernstoff wird in videobasierten Online-Kursen inklusive Beispielsammlung und passenden Skripten vermittelt. Das Unternehmen der Gründer Andreas Aigner und Alexander Manfred Pöllmann befindet sich derzeit in Gründung und wird von startup300, dem österreichischen Business-Angel-Netzwerk, unterstützt.

 

Redaktionelle Rückfragen an:
Bernhard Lehner
presse@startup300.at
+43 664 439 86 09